Kategorien
Sendung Vorlesen

RMC6 Sdg. 262 am 4.7.22

Gerti lässt vorlesen!

Heute gibt es die fünfte Folge unserer sechsten VorlesegeschichteFranziska von Kapff-Essenthers Roman MITGIFTJÄGER aus dem Jahr 1898:

»Wissen Sie etwa, gnädige Frau, wie es ihm geht? Ein kurzes Telegramm ausgenommen, das ich vor etwa drei Wochen erhielt – es ist zu lächerlich, wie man manches Mal ganz werthlose, unbedeutende Papiere nicht los wird  – bin beinahe beunruhigt seinetwegen.«
»Er befindet sich sehr wohl,« versetzte Kamilla lächelnd, »er ist seit gestern mein Gatte.«
Arnsberg war starr. Mitten auf dem Trottoir blieb er stehen. »Ach – da gratulire ich – ihm! Freilich, seine Depesche ließ mich etwas vermuthen – aber doch eigentlich etwas Anderes!«

Das Album des Monats

lm Juli: Schrotti Star Orchester mit Covern ist scheiße

Soeben erschienen, das Debütalbum der Berliner Coverband SCHЯOTTI STAЯ OЯCHESTEЯ, die glamourösen Indie Rock’n’Roll im Schrottplatz-Style macht. Mit der Betitelung der Scheibe nimmt sie die weit verbreitete Ein- und fehlende Wertschätzung der musikalischen Interpretationsarbeit gleich vorweg. Und fordert: Die radikale Imageaufwertung von Coverbands nebst Anerkennung ihrer kreativen Wiederverwertungskunst!

Kategorien
Interview Sendung

RMC6 Sdg. 261 am 20.6.22

Gertis Gast: Alice Brauner

Dr. Alice Brauner ist Journalistin und Filmproduzentin und Leiterin der CCC-Filmstudios in Berlin. Kürzlich hat sie die  Lebensgeschichten ihrer Eltern Artur und Maria Brauner in dem Buch „Also dann in Berlin…“ veröffentlicht (erschienen im S. Fischer Verlag). Um dies und mehr wird es in Gertis Gespräch mit ihr gehen.

Portraitfoto Alice Brauner, eine ca. 50 Jährige mit langen braunen Haaren, Seitenscheitel und einem großen Lächeln
Alice Brauner, fotografiert von Daniela Incoronato

Dazu wie immer coole Musik und Gertis Rubriken!

———————————————————————

Das Gespräch mit Alice Brauner zum Nachhören im Audioportal Freier Radios.

Kategorien
Sendung Vorlesen

RMC6 Sdg. 260 am 6.6.22

Gerti lässt vorlesen!

Heute gibt es die fünfte Folge unserer sechsten VorlesegeschichteFranziska von Kapff-Essenthers Roman MITGIFTJÄGER aus dem Jahr 1898:

»Ach Fräulein Helene, wenn Sie wüßten …« Er stockte.
»O bitte, bitte, sprechen Sie doch. Ich weiß schon alles halb. Es handelt sich um Ihre Erfindung. Nicht?«
Und er erzählte jetzt die ganze Leidensgeschichte von seiner Erfindung. O, wie wohl das that! Er schrie seine Entrüstung in die nur von einem Vierteldutzend spärlicher Petroleumlampen durchbrochene Nacht hinaus.
Helene lauschte athemlos. Er erschien ihr wie ein Held, ein Märtyrer. Sie hatte schon oft von dem traurigen Schicksal der Erfinder gehört: Sie bedachte gar nicht, daß es sich hier nicht um etwas, wie die Dampfmaschine, wie der elektrische Apparat, sondern nur um ein verbessertes Färbeverfahren handelte – sie sah nur den gekränkten »Erfinder«.
»Sie müssen prozessiren,« rief sie, »koste es was es wolle!«

Das Album des Monats

Im Juni: Dehd – BLUE SKIES

Blue Skies ist immer noch Dehd – nur wilder und wunderbarer als je zuvor.“

rot mit Schmetterling, blau

 

Kategorien
Sendung

RMC6 Sdg. 259 am 23.5.22

Kategorien
Sendung Vorlesen

RMC6 Sdg. 258 am 9.5.22

Gerti lässt vorlesen!

Heute gibt es die vierte Folge unserer sechsten VorlesegeschichteFranziska von Kapff-Essenthers Roman MITGIFTJÄGER aus dem Jahr 1898:

»Wenn doch Helene nichts in der Hand hatte, kein Zeugniß und kein Diplom, so hatte ihre Bildung keinen Werth, war ihr eigentlich nur im Wege« – so meinte Frau Bauer, die ja selbst von Bildung nur unbestimmte Begriffe hatte, aber doch gerne etwas höher hinaus wollte. Zu ihrer Entschuldigung muß gesagt werden, daß sie selbst außerordentlich genügsam war. Sie kochte, wusch und scheuerte, und ihr ganzer Ehrgeiz erstreckte sich auf die Zukunft der hübschen und begabten Tochter.

Franziska von Kapff-Essenther, Portrait
Franziska von Kapff-Essenther (1849-1899)

Das Album des Monats

Im Mai: ANASANA von Maroulita de Kol.

/ανάσανα/ • Griechisch (anásana) = I took a breath / Ich atme ein.

Maroulita de Kol ist eine griechische Pianistin, Sängerin, Komponistin und Performerin.

Nach ihrem Studium der klassischen Musik widmete Maroulita sich der Erforschung und Überarbeitung des erzählerischen und und das musikalische Material der traditionellen Musik ihres Landes, Griechenland, zu erforschen und zu überarbeiten. Ihr frischer Ansatz vereint kulturelles Erbe und zeitgenössische künstlerische Praxis. Ihre Musik ist ursprünglich und anspruchsvoll, uralt und verblüffend modern. Sie glaubt an die heilende Kraft der Kunst.

Maroulita de Kol: Anasana

Maroulita de Kol ist Gründungsmitglied von Reverse Mode, Arcangel Trio und Farmagia. AnasanA ist ihr erstes Soloalbum.

Kategorien
Sendung

RMC6 Sdg. 257 am 25.4.22

Energie sparen!

Eigentlich wollten wir einmal wieder ein wenig Finnland in unsere Sendung holen und über den womöglichen anstehenden NATO-Beitritt dieser nordischen Republik sprechen. Leider kamen die geplanten Interviews bzw. Einladungen in unsere Sendung nicht zustande. Deshalb – genauso aus aktuellem Anlass – wollen wir über Tipps zum individuellen Energiesparen sprechen, beispielsweise im Haushalt und im Verkehr.

Wie können wir weniger Energie verbrauchen? Einige Spartipps in unserer nächsten Sendung, Montag 25.4. um 13 Uhr
Und einen weiteren Track aus dem Album des Monats April, The Linda LindasGrowing Up, gibt es natürlich auch. Diesmal in der Rubrik Gerti und die Zweieiigen Zwillinge!

Kategorien
Sendung Vorlesen

RMC6 Sdg. 256 am 11.4.22

Gerti lässt vorlesen!

Heute gibt es die dritte Folge unserer sechsten VorlesegeschichteFranziska von Kapff-Essenthers Roman MITGIFTJÄGER aus dem Jahr 1898:

Aber er wünschte dieser reizenden Frau wenigstens zu sagen, daß er sie aufrichtig liebte. Und dann? Dann Ihr das beschämende Geständniß zu machen, daß er keine Frau ernähren konnte. Unausdenkbar!

Das Album des Monats

Wir spielen uns im ganzen April das am 8.4. erschienene Album GROWING UP / Epitaph Records der Girls-Band The Linda Lindas aus L.A. Kalifornien / USA:

The Linda Lindas: Growing Up

Kategorien
Interview

B. Ashra zu unserem Album des Monats März

B. Ashra zu Eyes in the Sky

Den ganzen März ist „Eyes in the Sky“ von B. Ashra unser Album des Monats. Hierbei handelt es sich um die Neuerscheinung älterer Aufnahmen, noch dazu auf LPs gepresst!

Eyes in the Sky / B. Ashra

Wie es dazu kam berichtete B. Ashra in unserer Sendung 254 vor zwei Wochen, in der wir das Album – erschienen bei Outer Place Records – vorstellten:

Auch in der heutigen Sendung 255 spielt Gerti wieder einen Track.

Kategorien
Interview Sendung

RMC6 Sdg. 255 am 28.3.22

Gertis Gast: Gisèle Bekouche

Und wieder einmal geht es um die Frage der Enteignung der großen Wohnungsunternehmen in Berlin, die mehr als 3000 Wohnungen besitzen. Was hat sich getan, sechs Monate nach der erfolgreichen Annahme des Volksentscheids? Was wird sich in nächster Zeit tun? Kommt es tatsächlich zur Enteignung von Tausenden von Wohnungen oder verläuft sich das Ganze im Sande? Und wie verhält sich die Initiative Deutsche Wohnen und Co enteignen bezüglich der neuesten Kommission, die der Senat einsetzen will? Dies und mehr bespricht Gerti mit Gisèle Bekouche, einer der Sprecher*innen dieser engagierten Kampagne.

Gertis Gespräche mit Michael Prütz, ehemaliger Sprecher der Initiative hinter dem Volksentscheid, aus den Jahren 2019, 2020 und 2021 zu diesem Thema findet Ihr zum Nachhören im Audioportal Freier Radios.

 

 

Kategorien
Sendung Vorlesen

RMC6 Sdg. 254 am 14.3.22

Gerti lässt vorlesen!

Heute gibt es die zweite Folge unserer sechsten VorlesegeschichteFranziska von Kapff-Essenthers Roman MITGIFTJÄGER aus dem Jahr 1898.

Das Album des Monats

Wir freuen uns im ganzen März auf B. Ashra’s neueste Veröffentlichung, die bei OuterPlace Records erschiene Vinyl LP EYES IN THE SKY:

B. Ashra – Eyes in the Sky (LP)

B. Ashra war im Januar Gertis Gast, das Gespräch könnt Ihr im Audioportal Freier Radios nachhören (klick!)